Hochland III – Laugafell und Sprengisandur Pisten

Wir sind die 160 Km mit einem Schnitt von 30 Km/h in 6 1/2 Std gefahren. Der Landy hat das locker weggesteckt und ist zuverlässig über die Hochebene getuckert. Eine Grundvoraussetzung in dieser Einöde, wo kein Telefonnetz vorhanden ist. Während des ganzen Tages sind uns nur 3 Fahrzeuge begegnet. Laugafell liegt im Hochland und weist ein Geothermalgebiet auf, das über eine grobe Schotterpiste und 2 Furten erreicht wird. In dieser Abgeschiedenheit ist es unabdingbar, dass die Flüsse vor der Durchfahrt durchwatet werden um die Wassertiefe, grosse Steine und Sandbänke festzustellen. Steckenbleiben oder sogar Wasserschaden im Motor wären verheerend…. 2 Hütten und ein Hotpot laden zu verweilen ein.

Die Hochebene ist eintönig, Steinwüste so weit das Auge reicht. Der Blick geht bis zu den Gletschern Hofjökull und Vatnajökull. Anschliessend führt die Piste zur F 26 – der Sprengisandur. Dieses Gebiet ist die kürzeste Verbindung von der Nord- zur Südküste und seit rund 1476 urkundlich erwähnt.

Island 2016-290

Island 2016-291

Island 2016-292

Island 2016-289

Island 2016-294

Island 2016-293

Island 2016-295

Island 2016-296