Südküste und Gletscher

Wir hatten unseren einsamen Stellplatz auf dem Myrdalssandur. Die riesigen Flächen – bis zu einem Ausmass von 60 km – bilden sich durch die Gletscherflüsse, die Vulkanasche in den Deltas ablagern. Zum Nachtessen zauberte Margrit aus dem Landy-Pizzaofen eine “Calzone” auf den Tisch.

Island 2016-185

Island 2016-176

Island 2016-186

Am Fusse des Eyafjallajökull errichtete die Bauersfamilie, die den Hof in der 3. Generation bewirtschaftet, ein Museum. Eindrückliche Filmdokumente der Eruption im 2010 zeigen die verheerenden Verwüstungen – zentimeterdicke Vulkanasche in Haus, Stall und auf den Feldern. Das Vieh mussten sie zurücklassen, als sie den Hof für 4 Tage verlassen mussten. Die Spuren der zahlreichen Vulkanausbrüche sind am Gletschereis ersichtlich.

Island 2016-184

Island 2016-180

Island 2016-181