Reykjavik

Mindestens einmal auf einer Islandreise steht auch Reykjavik auf dem Plan. Seit unserem letzten Besuch hat sich etliches verändert. Viele neue Geschäfte und Verpflegungsmöglichkeiten, wie sie bei uns an der Tagesordnung sind, sind auch hier anzutreffen. Reykjavik und Umgebung, d.h. das sogenannte “Goldene Dreieck” sind als Reisedestination sehr angesagt. Günstige Flugverbindungen tragen das ihre dazu bei. Bei erwarteten 1.6 Mio Touristen für 2016 fühlen sich die Reykjaviker oft wohl zu Recht in der Minderzahl. Ganz Island hat rund 330’000 Einwohner.

Unser erster Besuchstag ist regnerisch und kühl. Da ist es vorallem im Platten und CD-Laden “12-Tonar” gemütlich, bei einem Espresso die aktuellen isländischen CDs zu hören.

Island 2016-142

Island 2016-139

Ganz anders präsentiert sich der folgende Tag. Der strahlende Sonnenschein und sommerliche 20 Grad laden zum flanieren und verweilen ein.

Island 2016-147

Island 2016-152

Island 2016-148

Wir besuchen auch die “Harpa”, das Zentrum für klassische Musik in Reykjavik. Die moderne Architektur erinnert an Schneekristalle.

Island 2016-167

Island 2016-149

Island 2016-150

Etwas ausserhalb des Zentrums, in einem beliebten Erholungsgebiet, stossen wir in einem Dickicht aus Angelika auf fantasievolle Schrottskulpturen.

Island 2016-143

Island 2016-145

Island 2016-146